Wir möchten Dich nicht überfordern. Oder unterfordern. Deshalb bieten wir unsere Kurse in verschiedene Levels an, um Dich in Deinem eigenen Tempo weiter zu bringen.

Beginner:

Du hast noch keine Erfahrung mit West Coast Swing und möchtest herausfinden, was diesen Tanz so besonders macht. Hier lernst du schon sehr früh, mit den wichtigsten Basics umzugehen um Dich auf einer Tanzparty behaupten zu können. Über 8 Kurseinheiten wirst du langsam auf die nächste Stufe vorbereitet.
Die Beginner Kurse kannst du beliebig oft kostenfrei zu wiederholen.

Wenn du nach den 8 Kurseinheiten für Dich mit Level 1 losgeht, hast du die Möglichkeit, Dein Wissen im Anfängerkurs immer wieder aufzufrischen und zu festigen.


Level 1:

Die Basics – der Grundschritt, sowie die Grundfiguren wie Sugar Push, Left Side Pass, Under Arm Pass, Whip kennst Du schon. Du kannst diese, sowohl in der offenen als auch in der geschlossenen Position auf Zuruf tanzen.

Du möchtest nun mehr über West Coast Swing erfahren und möchtest lernen, wie sich der Tanz so flüssig und weich anfühlen kann. Vor allem aber möchtest du Spaß dabei haben und nicht so sehr über komplizierte Figurenmuster nachdenken.

In diesem Level wiederholen wir die Grundfiguren und ihre Techniken noch einmal kurz, um dann darauf aufzubauen und kleine Variationen, Footwork oder Stylings einzubauen Dein Tanzen wird abwechlungsreicher und spannender werden.

Die Level 1 Kurse sind über 6 Monate verteilt. In 6 verschieden Themenbereichen werden die bestehenden Grundkenntnisse weiter gefördert um Dich zum Ziel zu bringen. Wir empfehlen, dieses Level am besten 2x durchzutanzen, um bei den nächsten Levels sicher durchstarten zu können.


Level 2:

Das Zuckerschlecken ist vorbei. 😉
Im Level 2 werden dir komplexere Variationen und Kombinationen des Tanzes nähergebracht. Sehr wichtig sind hier die in Level 1 gelernten Grundtechniken wie : „Rock and Go“ , „Footwork & Frame“, „Passes & Turns“, „Breaks“, „Extensions“ und „Closed Variations“.
Mit diesen Techniken als Basis  können wir nun beginnen, eine Vielzahl von Figuren und Bewegungsabläufen zusammen zu puzzeln.

Dabei filterst Du automatisch, was dir gefällt und was nicht. Du entwickelst nun langsam Deinen eigenen, ganz persönlichen Tanzstil.

Ein Ziel von dir kann hier sein, die gewöhnlichen Tanzabläufe zu erweitern, um Tänzer/innen in der  Szene zu beeindrucken. Figuren werden von Dir nicht mehr nur abgetanzt. Du entdeckst Dein eigenes Tempo und wirst kreativ.

Der Level 2 Kurs beginnt monatlich mit einem neuen Thema und ist grob am Themenbereich von Level 1 orientiert, damit sich Gastherren nicht umstellen müssen. Bekanntes wird dabei weiter ausgearbeitet und neue Tricks und Tipps werden weitergereicht.


Technik:

Du kennst West Coast Swing, hast die grundlegenden Techniken und Figuren kennengelernt und auch schon Erfahrungen auf Partys und Veranstaltungen gesammelt. Du bist aber noch unzufrieden mit der Optik Deines Tanzstils. Oder Dir entzieht sich bei der einen oder anderen Sache noch das Gesamtverständnis.

Der Technik Kurs ist nicht nur dazu da, komplexe Figurenabläufe zu lernen. Wir widmen uns in Ruhe der Lauf-Techniken, Bewegungen und Isolationsabläufe. Du lernst mehr über Lead & Follow Charakteristiken, die so wichtig für West Coast Swing sind.

Im Technik-Kurs trainierst du für dich selbst und arbeitest in der Gruppe mit anderen Teilnehmern an  Deinem tänzerischen Können. Das wird Dir dabei helfen, besser auf dem Social Dancefloor mitzuhalten. Du wirst bei künftigen Workshops schneller verstehen was wichtig ist. Dein Selbstvertrauen wird wachsen.

 

Buche und bezahle jetzt online Deinen Kurs!

EINSTEIGER Regulär € 80,- 
Student € 40,- 
   
         
CLUB Regulär € 55,- 
Student € 45,- 
   
         
10er KARTE Regulär € 90,- 
Student € 70,- 
   
         
5er KARTE Regulär € 50,- 
Student € 40,-